/Wochenrückblick

Wochenrückblick 05.12.-11.12.2020

Hallo Leute,

am Samstag bin ich als allererstes mit Q spazieren gegangen. Danach hab ich mich an die Einkaufsliste gesetzt und bin dann einkaufen gefahren. Zusätzlich hab ich es nun endlich mal geschafft, dass Altglas wegzubringen. Das ist doch schon recht viel gewesen. So langsam wird der Keller nun wieder ordentlich. Vielleicht kann Bjarne dann doch bald eine Werkstatt sich einrichten. Dass es immer so lange dauern muss, ist wirklich schade, aber so ist das nun mal. Einkaufen dauert nun mal eben lange. Als ich dann mit allem fertig war haben wir es uns gemütlich gemacht.

Schöner zweiter Advent Schöner zweiter Advent

Am Sonntag haben die Jungs wieder ausgeschlafen, was auch gut war, denn so konnte ich mich um meinen Post kümmer. Bilder heraussuchen, gegebenenfalls bearbeiten und den Text zu Ende schreiben. Als ich damit fertig wahr sind die beiden auch langsam aufgestanden. Ich bin dann mit Q erstmal spazieren gegangen. Leider ist das Wetter nicht so angenehm, es nieselt. Dafür ist es das richtige Wetter für Plätzchen backen. Heute sind Haferflockenkekse, Riesen Weihnachtskekse und Marzipan Wolken dran. Q schaut mir dabei zu, nur leider darf er nichts davon abbekommen. Also hab ich mich dazu entschieden, dass nächste Wochenende Hundekekse backen werden. Da bin ich mal gespannt, ob sie ihm auch schmecken. Mein kleiner ist so aufgeregt, wenn ich die Kalender aufmache. Denn er weiß ja nun, dass er auch einen eigenen hat. Super lieb wartet er darauf, dass ich ihm das Türchen aufmachen. Jedes Mal freut er sich aufs neue.

Was für ein Montag man fährt zur Arbeit, kommt nach Hause und was sieht man dann? Ein Mann der dabei ist aufzuräumen. Juhu. Der Grund dafür war, dass ein Arbeitskollege vorbeigekommen ist. Sie sind erst mit Q spazieren gegangen und dann haben sie das Wohnzimmer besetzt. Das war so merkwürdig. Ich musste richtig leise sein. Da die beiden ein Meeting nach dem anderen hatten. Q war so aufgeregt, das wir Besuch hatten, dass ich mit ihm kämpfen musste um seine Energie loszuwerden. Hat nicht so ganz geklappt. Bjarne musste dann kurz mit ihm toben. Danach war es dann besser.

Unser Dienstag hab ich mich daran gemacht die Bilder für den Fotografie-Post zu bearbeiten. Da sind wirklich ein paar schöne Bilder entstanden. Schaut sie euch mal an.

Rotes Blatt Rotes Blatt

Nachdem die Bilder fertig ausgesucht und bearbeitet waren bin ich mit Q spazieren gegangen. Während des Spazierganges habe ich mit meiner kleinen Nichte Face to Face telefoniert. Es ist ein besonderer Tag, sie ist ein Jahr geworden. Wahnsinn wie die Zeit verfliegt. Aber zurück zum Telefonat. Ich hab ihr immer wieder Q gezeigt, was der kleine gerade so macht. Da sie Q im September kennengelernt hat, dachte ich, dass sie sich freuen würde. Oh ja, das hat sie und noch viel besser, sie hat das allererste Mal “Wau Wau” gesagt. Juhu wir waren so stolz auf die kleine Maus und haben uns so gefreut, dass sie das zu aller erst zu Q gesagt hat. Abends hab ich das Abendbrot gemacht. Zwar sollte es eigentlich schon am Sonntag geben und Bjarne wollte es für mich als Nikolaus Geschenk machen. Aber irgendwie haben wir dann doch etwas anderes gegessen. Na ja dann heute. Ich hab es ganz gut hinbekommen. Es gab Gulasch mit Dinkel Spätzle und grüne Bohnen. Leider waren die Spätzle etwas zu lange im Wasser, sodass sie etwas matschig geworden sind. Schade. Q hat sich dafür um so mehr gefreut. Denn es bedeutet dann für ihn, dass er mehr Spätzle abbekommt als geplant.

Q rennt auf mich zu Q rennt auf mich zu

Am Mittwoch habe ich einen Telefonie-Tag eingelegt. Ich hab mit Mama und meiner Schwägerin telefoniert. Das war mal wieder richtig nett. Zwischen drin bin ich noch mit Q gelaufen. Wir sind im hellen los aber auf einmal ist es dunkel geworden. Ich wusste gar nicht das es schon so spät ist. Leider hab ich vergessen Q ein Blinki ans Geschirr zu machen. Also musste er dann an die Leine. War nicht so schlimm, den uns kamen recht viele andere Spaziergänger entgegen. Q hätte dann ja sowieso an die Leine gemusst.

Unser Donnerstag war nicht so aufregend. Abend sind wir die Runde zu dritt gegangen. Q hat das sehr gefreut. Zum Abendbrot hab ich Kartoffelpuffer selber gemacht. Das ist gar nicht schwer und auch nicht aufwendig. Merkwürdig, dass ich das noch nie ausprobiert habe. Nachdem wir ins Bett gegangen sind, konnte Bjarne nicht einschlafen es geht ihm nicht gut. Q war dadurch sehr aufgeregt, so das er zu mir ins Bett gekrochen ist. Zuerst lag er bei mir und später ist er dann rüber zu Bjarne, an die Füße gegangen. Süß wie der kleine auf uns immer aufpasst. So behütet und beschützt konnte Bjarne dann doch noch einschlafen.

Herzblume Herzblume

Am Freitag ging es Bjarne schon etwas besser. Ich hab nun endlich auch die Erlaubnis bekommen von zu Hause aus zu Arbeiten. Juhu. Nun muss ich und meine Kollegen einen Plan ausarbeiten, wer wann im Büro ist. Denn es gibt eine Bedingung. Einer muss im Büro sein. Aber das bekommen wir bestimmt auch noch hin. Nach meinem Feierabend bin ich noch einkaufen gefahren fürs Wochenende. Als ich zu Hause angekommen bin, haben wir uns drei für die Abendrunde fertig gemacht.

Wieder eine Woche vorbei und langsam rückt Weihnachten immer näher.

Wir wünschen euch eine schöne Woche!

Übersicht meiner Fahrradtage

Montag Auto/ Dienstag Auto / Mittwoch Auto / Donnerstag Auto/ Freitag Auto

Annika Bruhn

Annika Bruhn

Mein Name ist Annika Bruhn. Mein Mann,unser Hund und ich gehen sehr gerne die Natur entdecken.

Read More